Affengaudi (Seite 14)

So eine gräuslige Hex: Es war sehr lustig, als mich meine Kollegin Anja Güthoff fragte, ob die Hexe auf meinem Comic ich sei. Im Oz-Original wurde die Hexe natürlich von der großartigen Margaret Hamilton dargestellt. Nein, ich war nicht die Hexe auf dem Bild. Die Hexenfrage brachte mich aber auf die Idee, dass ich die Hexe sein könnte. Und so beschloss ich, die böse Hexe zu werden. Ich machte Bild für Bild Selfies, die ich auf die Film-Screenshots spiegelte. Und ich muss sagen, ich habe schon lange nicht mehr so viel beim Comicmachen gelacht: Der Chris – so eine gräuslige Hex.

Was mich an Hexen übrigens schon immer beunruhigt hat, waren ihre Kristallkugeln, in denen sie alles mögliche sehen konnten. Darüber haben die Sunz of men aus dem Umfeld der Rapper Wu-Tang Clan einen sehr atmosphärischen Hip-Hop Track geschrieben: „Strange Eyes“. Der Song stammt übrigens vom Soundtrack zu Ghost Dog, dem 1999 erschiene Samuraifilm von Kultregieseur Jim Jarmusch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.