Flugtaxis (Seite 16)

Fähren wirken auf mich magisch. Selbst in der Nähe der Donau aufgewachsen, weiß ich um die Bedeutung, über einen Fluss zu kommen. Der große Fluss trennt die Ufer, die Fähre verbindet sie. Ja und jetzt kommt der Kauboi an den großen Fluss und die Fähre ist nicht da. Kein Boot, kein Fährmann. Wie soll er da übersetzen? Gott sei Dank gibt es im Comic die magischen Flugtaxis. Wie die Engerl fliegen sie daher, die fliegenden Taxis. Dass die Taxis aber keine Flugfähren sondern geflügelte Affen, und dass die böse sind, kann er ja nicht wissen, der Kauboi.

Der Soundtrack des Tages hat einen wahrlich klanghaften Namen Herb Alpert and the Tijuana Brass. Die mexikanische Grenzstadt Tijuana verbindet man ja landläufig mit Gewalt, Drogen und Exzessen – ähnlich wie die Ortschaft New Babylon bei uns im Böhmer Wald. Der Sound jedoch, den uns das Brass-Orchester um die Ohren bläst, spricht andere Emotionen an: Leichtigkeit und Heiterkeit. Und deshalb habe ich den Song gewählt. Die Wirkung des fröhlichen Taxi-Liedchens steht im krassen Kontrast zur scheinbaren Bedrohung der Flugaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.